<b>kostenlose REGISTRIERUNG</b>

GFX-Sector - World & Hightech News


 
GFX-Sector » Offtopic » World & Hightech News » [Multimedianews] Geotagging: Fotos mit Ortsangaben » Hallo Gast [Anmelden|kostenlos Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen

World & Hightech News

Hier erfahrt ihr sofort, was es neues in der Welt zu berichten gibt!
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Geotagging: Fotos mit Ortsangaben

     Deutsche Version  English version
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

desty desty ist männlich
Fingerwischer


desty hat kein Avatar

Dabei seit: 04.08.2010
Beiträge: 39

Guthaben: 175 Sector Coins
Aktienbestand: 0 Stück

Wohnort: Luziferboard

Spacer
Geotagging: Fotos mit Ortsangaben

Geotagging: Fotos mit Ortsangaben

      

Wo habe ich noch gleich den Schnappschuss gemacht? Klar, bei kürzlich geschossenen Fotos oder illustren Orten erinnert man sich gleich. Bei vielen älteren hilft aber nur eine Gedächtnisstütze: Geotagging weist Bildern den exakten Aufnahmeort zu. Für Smartphone, Tablet, Notebook und Desktop-PC gibt es etliche nützliche Helfer, die dem Gedächtnis auf die Sprünge und bei der Einordnung Ihrer Fotos helfen.

Gerade für Personen, die viel reisen und gern Schnappschüsse machen, ist die Verdatung von geografischen Koordinaten gleich in der Bilddatei eine wichtige Hilfe. Geotagging nennt sich das Verfahren – aus „geo“ (griechische Vorsilbe für Erde) und „tag“ (englisch für Markierung). Dabei wird ein Bild mit einem Tag markiert. Die Verortung klappt geschickt in den Exif-Daten (Exchangeable Image File Format) der Bilddatei. In die vorgesehenen Felder für die Metadaten lassen sich auch Ortsangaben einfügen, zum Beispiel für den jeweiligen Längen- und Breitengrad.

Geotagging ist nicht nur nützlich für die Dokumentation und Sortierung der eigenen Bildersammlung, sondern auch für die Verlinkung auf einer Weltkarte oder Veröffentlichung in sozialen Netzwerken im Internet: etwa bei Google Maps, Google Earth oder bei Facebook, Flickr, Myspace und Co.

Was Sie für Geotagging benötigen

Hardware: Handy mit GPS

Entweder man hat oder besorgt sich gleich ein Smartphone, das von Haus aus Fotos der Kamera mit GPS-Koordinaten versieht. Das ist allerdings nur bei modernen, teuren Modellen der Fall (z.B. Apple iPhone 5, Samsung Galaxy S4 und S5 oder Sony Xperia Z2). Ansonsten benötigen Sie neben einem Smartphone mit GPS – das fast alle haben – die geeignete Software. Damit weist man die geografischen Daten dem Bild zu. Voraussetzung: Der GPS-Empfang und die Option zum Speichern der Ortsdaten in den Kameraeinstellungen müssen aktiviert sein.

Software: Geotagging-Lösungen

Geotagging-Apps sind in den jeweiligen App-Stores kostenlos oder für wenige Euro zu haben. Bewertungen helfen, sich Informationen über den Leistungsumfang, die Handhabung und Zuverlässigkeit zu besorgen. Viele der Apps erlauben auch eine nachträgliche Verdatung, etwa per GPS-Log, bei der die GPS-Daten zunächst beim Fotografieren aufgezeichnet und später den Geo-Daten hinzugefügt werden können. Gute Programme nehmen die Geokoordinaten automatisch auf, ab Start oder wahlweise nach einer definierten Zeit, etwa jede Minute. Andere Lösungen ermöglichen nachträglich die Markierung eines Punktes auf einer Karte und verbinden dann die Koordinaten mit den Metadaten des Fotos. Hierfür gibt es auch praktische Web-Lösungen wie Iocr, Panoramio oder Picasa.

Wo bleibt der Datenschutz?

Wer Geotagging nutzt, sollte sich bewusst sein, dass er seinen Standort jederzeit „teilt“. Wer etwa bei privaten Aufnahmen nicht möchte, dass jeder Schnappschuss gleich mit Tags versehen und somit der genaue Ort plus Zeitpunkt verdatet wird, sollte den GPS-Empfang ausschalten und die Geotagging-Funktion vorher deaktivieren.

Geotagging-Software

Geotag Photos

Eine besonders vielseitige App für Geotagging ist Geotag Photos. Fotos von einer externen Kamera (DSLR oder Kompakt) lassen sich damit geotaggen – wichtig: die Uhrzeiten im Smartphone und in der Kamera müssen dabei synchron laufen. Geotag Photos arbeitet als GPS-Logger und nimmt die geografischen Daten während einer Reise auf, entweder jede Positionsänderung oder akkuschonender zeitbasiert. Zusammenführen lassen sich die Fotos über die Webseite des Anbieters. Mit der verfügbaren, kostenlosen Desktop-Version kann man Fotos im Nachhinein am PC mit Geo-Tags versehen.
http://www.arcor.de/content/digital/mobile/apps_os/2485389,1,Geotagging-App
s--Geotagging%3A-Fotos-mit-Ortsangaben-,content.html
Geotagging: Fotos mit Ortsangaben 23.07.2014 20:50 desty ist offline desty Homepage Beiträge von desty suchen
 
Spacer
   
GFX-Sector
unregistriert


 hat kein Avatar


Spacer

Hat dir das Thema gefallen?


Wenn dir das Thema Geotagging: Fotos mit Ortsangaben im Bereich World & Hightech News gefallen hat, würden wir uns sehr freuen, wenn Du Dich bei uns kostenlos registrieren oder anmelden würdest!

  • √ kostenlose Mitgliedschaft
  • √ Zugriff auf über 800 kostenlose Photoshop Tutorials
  • √ Zugriff auf über 100 GB Photoshop-Ressourcen (Brushes, Render, PSDs, ...)
  • √ große und aktive Battle-Section
  • √ konstruktives Feedback zu GFX-Werken
  • √ einzigartiges Design
  • √ eines der größten Grafikplattformen in Deutschland
  • √ uneingeschränkte Nutzung des Forums
  • √ werbefreies Forum nach Registrierung

Jetzt kostenlos registrieren und alle Vorteile als registriertes Mitglied genießen!

Neuer Beitrag 23.07.2014 20:50  
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
GFX-Sector » Offtopic » World & Hightech News » [Multimedianews] Geotagging: Fotos mit Ortsangaben

Thematisch passende Themen zu Geotagging: Fotos mit Ortsangaben
Thread
Unlimited ist beigetreten. ;) (Forum: Vorstellungen)
battle am mittag (Forum: Battle-Anfragen)
Collab mit skatjesus. (Forum: Signaturen/Avatare)
[Real] Bewerbung mit Kunst (Forum: Signaturen/Avatare)
In Florida ist Sex mit Igeln verboten! (Forum: Signaturen/Avatare)